„Richtfest“ von Lutz Hübner im März und April

spiellust-richtfest„Wohnst du noch oder lebst du schon?“, fragt eine schwedische Möbelkette, und suggeriert damit, dass Individualität und Nonkonformismus von der Stange zu haben seien. Was beim Möbelkauf noch durchgehen mag, wird schwieriger, wenn es um das Haus geht, in dem die Möbel stehen sollen. Hier ist in Zeiten, in denen Eigenheimbesitz zur Lebenseinstellung und Hausträume in Klinker zur Bundespräsidentenaffäre werden, Kreativität gefragt. Baugemeinschaften sind dabei der Trend für alle, die sich das Traumhaus alleine nicht leisten können, aber auch für die Utopisten unter den Häuslebauern, die Individualität und Lebensentwurf gerade in der Gemeinschaft suchen. Lutz Hübner hat ein Stück über eine solche Baugemeinschaft geschrieben, in der sich sechs Parteien zusammenfinden, um gemeinsam die Bauherrenschaft für ein Haus zu übernehmen. Dass die Beteiligten aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen kommen und ganz unterschiedliche Vorstellungen vom Wohnen und vom Leben haben, macht die Sache nicht leichter. Dass sie sich untereinander bestenfalls flüchtig kannten, bevor sie sich zum gemeinsamen Bauen entschlossen, ist dabei fast das kleinere Problem. Ja, wenn man zusammen ein Haus baut, lernt man sich kennen. Und wie. (Quelle: HARTMANN & STAUFFACHER VERLAG)

Regie: Ludger Terlinden

spiellust richtfestEs spielen:
Thomas Bruns
Harald Hopp
Tanja Guhe-Kreutz
Udo Heiming
Ursula Holtschneider
Marina Kettner
Dirk Löffler
Jörg Meschendörfer
Regine Meyering
Hans West
Maike Wördehoff

Souffleuse: Wiltrud Maas

Orga, Web und Presse: Sabine Trost

Termine, jeweils 20 Uhr:
Fr. 14. u. Sa.15. März 2014, Mensa des Stiftsgymnasiums Xanten
Sa. 29. März 2014, Bürgerhaus Budberg
Fr. 11. April 2014, Pädagogisches Zentrum Alpen

Alle Infos zu Terminen und VVK hier